»TrommelPower« – Bibliographie

Andreas Wölfl (2014): Gewaltprävention mit Musik: Empirische Wirkungsanalyse eines musiktherapeutischen Projektmodells, Reichert Verlag

Artikel in Büchern und Fachjournalen (deutsch)

Andreas Wölfl . (2006): Gewaltprävention durch Musik und Improvisation.
In: Musiktherapeutische Umschau, 27 (3), S. 290–299.

Andreas Wölfl . (2012): TrommelPower – Gewaltprävention mit Musik.
In: Moreau, D. v. (Hg.): Musiktherapie in der präventiven Arbeit. Wiesbaden: Reichert, S. 47 – 54.

Katrina Skewes McFerran, Andreas Wölfl (2015): Präventive Gruppenmusiktherapie-Programme in Schulen: Umgang mit Gewalt und Förderung eines friedlichen Miteinanders.
In: Musiktherapeutische Umschau, 36, 3, S. 181-193.

Henrike Roisch, David Westphäling, Stefan Maier, Nastasja Neumann, Corella Hirnschall (2017): TrommelPower gegen Gewalt - Gewaltprävention, soziale Integration und Persönlichkeitsförderung mit Musik.
In: MuG Musik und Gesundsein 32/2017, 18-21.

Andreas Wölfl (2017): Gewaltprävention mit Musik – Grundlegende Gedanken zu musik-therapeutischen Möglichkeiten der Gewaltprävention.
In: MuG Musik und Gesundsein 32/2017, 14-17.

Andreas Wölfl (2017): Musik und Gewalt: musiktherapeutische Gewaltprävention
In: Timmermann, T.; Schmidt, H-U (Hg.): Förderung von Kindern und Jugendlichen durch musiktherapeutische Vorgehensweisen. Wiesbaden: Reichert, 85-124.

David Westphäling & Andreas Wölfl (2017): Trommelpower mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in einer Übergangseinrichtung der Stadt München – Erfahrungen und Eindrücke
In: Timmermann, T.; Schmidt, H-U (Hg.): Förderung von Kindern und Jugendlichen durch musik-therapeutische Vorgehensweisen. Wiesbaden: Reichert, 125-131.

Henrike Roisch & Andreas Wölfl (2018): TrommelPower – ein musiktherapeutisches Gewaltpräventionsprojekt. Ein Projektmodell des Freien Musikzentrums e.V. München für die Arbeit an Schulen und in der Förderung mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.
In: Jordan, A.-K.; Pfeifer, E.; Stegemann, Th.; Lutz Hochreutener, S. (Hrsg.): Musiktherapie in pädagogischen Settings. Impulse aus Praxis, Theorie und Forschung. Münster: Waxmann, 79-96.

Artikel in Büchern und Fachjournalen (englisch)

Monika Nöcker-Ribaupierre; Andreas Wölfl (2010). Music to Counter Violence –
A Preventative Approach for Working with Adolescents in Schools.
In: Nordic Journal of Music Therapy, 19, S. 151–161.

Katrina Skewes McFerran, Andreas Wölfl (2015):
Music, Violence and Music Therapy with Young People in Schools: A Position Paper.
Online-Journal Voices:
https://voices.no/index.php/voices/article/view/831/689

Andreas Wölfl (2016): DrumPower – music for a better community in the classroom: Group music therapy programme for violence prevention, social integration and empowerment in schools – suggestions from Community Music Therapy approaches. In: International Journal of Community Music. Volume 9 Number 1, 65-75.

Andreas Wölfl (2019): Prevention of violence through music: Empirical impact analysis of a music therapy model project.
In: Nordic Journal of Music Therapy, DOI: 10.1080/08098131.2019.1606847

Andreas Wölfl (2019): Music and Violence: Working with youth to prevent violence.
In: McFerran, K.; Derringtion, Ph.; Saarikallio, S. (Ed.): Handbook of Music, Adolescents and Wellbeing. Oxford University Press.

Internet

http://www.i-daf.org/ fileadmin/Symposium_2013/
Musik_und_Gewalt_Was_die_Musiktherapie_bewirken_kann_A_WOELFL.pdf

http://www.i-daf.org/fileadmin/Symposium_2013/Interview_Woelfl.pdf